fakt.ori

Unternehmensprofil

Das Institut fakt.ori ist ein privates Bildungsunternehmen mit Sitz in Ulm. Geschäftsführer der Einzelunternehmung ist der gebürtige Ulmer Volker Lehmann. Wir bieten seit 1996 mit inzwischen knapp dreißig Mitarbeiter*innen Fort-, Aus- und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen an. Unsere Schwerpunkte sind berufliche Qualifikation in Pflege/Medizin/Betreuung, Sprachtraining in Deutsch und Englisch, Personalentwicklung und Jugendberufshilfe. Seit 2004 sind wir als Weiterbildungsstätte für Stationsleiter*innen staatlich anerkannt, 2008 haben wir ein Berufskolleg für Medizinische Dokumentation eingerichtet. Für unserer Kund*innen bieten wir auch Casemanagement und Bildungsberatung an, für Firmen halten wir ein breites Angebot für Fach- und Führungskräfte vor. Neben unserem Hauptsitz im Blauhaus im Ulmer Stadtteil Söflingen unterhalten wir eine Dependance in der Einsteinstraße.

Als lernende Organisation bieten wir Bildungsprogramme an, die unsere Kund*innen fachlich und persönlich weiterbringen, den Horizont öffnen und auch Spaß machen. Schlussendlich aber zählt der Erfolg.

 

Wir sorgen dafür, dass die jeweiligen Bildungsziele erreicht werden, wenn nötig auch mit individueller Unterstützung. Didaktisch arbeiten wir unter der Prämisse, dass Lernprozesse ganzheitlich gestaltet werden müssen, damit Inhalte nachhaltig im Gehirn verankert werden können und abrufbar sind.  

Auch wir arbeiten mit den Schlagworten Qualität, Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit und lassen uns dabei gerne beim Wort nehmen. Wir haben offene Türen und sind immer für unsere Kund*innen ansprechbar. Das Prinzip Wertschätzung zieht sich als Leitgedanke durch unsere Arbeit und wir kommunizieren freundlich und respektvoll. Als eines der ersten Unternehmen bundesweit haben wir die „Charta der Vielfalt“ in Berlin unterzeichnet und stehen damit auch für gelebte Toleranz.  

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.  

Aktuelles

  • Grundbildungszentrum

    Das Land Baden-Württemberg hat acht neue Grundbildungs-zentren ausgewählt, darunter fakt.ori. Seit Oktober 2019 machen wir Angebote in Lesen, Rechnen, Schreiben sowie Basisangebote in IT, Gesundheit, Kultur oder Finanzen. Die Kurse finden bei fakt.ori, im Bürgerhaus Mitte und im Bürgerzentrum Wiblingen statt. Außerdem bieten wir Netzwerkpartnern zweimal jährlich eine Qualifizierung an zur Sensibilisierung für das Thema. Ansprechpartnerin ist Birgit Ringeis,
    tel: 0731 20794-21,
    mobil: 0163 9683349,
    birgit.ringeis@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Medizinische Dokumentation

    Am 14. September 2020 beginnt bei fakt.ori in Ulm die zweijährige staatlich anerkannte Vollzeitausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistenz sowie die fachlich gleichwertige Teilzeitqualifizierung zur Fachkraft für Medizinische Dokumentation und Informationsmanagement. Dazu findet am 12. August um 14 Uhr eine Infoveranstaltung in unseren Räumen statt, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind (es gelten dabei Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie).

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Isolde Mild, 0731 20794-26,  isolde.mild@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Corona!

    Wir haben den Seminar- und Unterrichtsbetrieb unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln wieder aufgenommen. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, kombinieren wir Präsenz- und Distanzunterricht, wo dies möglich ist. Ihre Kursleiter*innen informieren Sie, wenn noch Fragen offen sind. Gerne können Sie sich auch an die zentrale Rufnummer 0731 207 940 wenden.

     

     

     

  • Charta der Vielfalt

    Charta der Vielfalt

    fakt.ori unterzeichnet "Charta der Vielfalt" in Berlin

    Obwohl der Beitritt zur Charta bereits einige Jahre zurückliegt, ist die Haltung brandaktuell. Vielfalt beispielsweise in Hinsicht auf Herkunft, Alter, sexuelle Orientierung und Religion von Mitarbeiter*innen und Kund*innen wird nicht als Problem gesehen, sondern als Chance begriffen. 

    Als erstes Ulmer Unternehmer hat Volker Lehmann von fakt.ori 2006 in Berlin die "Charta der Vielfalt"  im Kanzleramt unterzeichnet. Damit waren wir unter den ersten dreißig Unternehmen bundesweit. Mit der Unterzeichnung bekennen sich Unternehmen zu Toleranz und der Anerkennung und Förderung von Vielfalt in den Unternehmen.