fakt.ori

Leitbild

1. Unser Leitbild

Das institut fakt.ori hat sich aus einer Außenstelle des Berufsfortbildungswerk (bfw Ravensburg) und dem fortbildungsinstitut ibs entwickelt. fakt.ori ist ein privatwirtschaftliches Bildungsunternehmen in der Rechtsform einer Einzelunternehmung. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet, 2001 fand der Unternehmensübergang von ibs zu fakt.ori statt.  

Der Wirtschafts- und Bildungsraum Ulm/Neu-Ulm ist unser Markt. Wir arbeiten mit unserem Namen in einer Region, die uns kennt. Wir bleiben vor Ort, um die Aufgaben und Märkte zu bearbeiten, in denen wir zu Hause sind.  

Menschen, die beruflich und persönlich weiterkommen möchten, finden in uns einen Partner. Es ist eine spannende Aufgabe Entwicklungen einzuleiten, die beruflich und persönlich sicher, selbstständig und unabhängig machen. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau einer beruflichen Perspektive oder der Ausbau und die Weiterentwicklung der Karriere. Wer zu uns kommt, verbessert seine Chancen.  

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeitenden ist für uns ein hohes Gut, dem wir uns besonders verpflichtet fühlen. Wir wissen, dass langfristiger Unternehmenserfolg nur mit gesunden, leistungsfähigen und leistungsbereiten Mitarbeitenden erreicht werden kann. Wir wollen uns darum für Arbeitsbedingungen einsetzen, die ein gesundes, sicheres und erfolgreiches Handeln ermöglichen. Als lernende Organisation haben wir die Themen Arbeitsschutz und betriebliches Gesundheitsmanagement als kontinuierlichen Entwicklungsprozess angelegt. Aus Verbesserungen in Gesundheit und Sicherheit entfalten sich vielfältige Mehrwerte: am Arbeitsplatz, im Familienleben und der Freizeit. Daraus entsteht mehr Lebensqualität für alle Mitarbeitenden und eine Steigerung unserer Außenwirkung als verantwortlich und nachhaltig handelndes Unternehmen.  

Bei unseren Beschäftigungsverhältnissen handelt es sich um langfristige Beziehungen. Dem Grundsatz „Festanstellung vor Honorarbeschäftigung“ fühlen wir uns verpflichtet. Mit korrekten Arbeitsbedingungen schaffen wir Identität, Bindung und Kompetenzen bei unseren MitarbeiterInnen. An ihre Eignung und das Engagement stellen wir hohe Anforderungen. Neben fundierten pädagogischen und didaktischen Erfahrungen in den Qualifizierungsaufgaben bringen sie durch langjährige Arbeitserfahrung die wichtigen wirtschaftsgeographischen Kenntnisse zu den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarktgegebenheiten in unsere Programme ein.  

2. Werte: Wofür stehen wir?  

Die Grundlage unserer Arbeit mit unseren KundInnen ist unsere innere Haltung. Sie bildet die Orientierung für unser Tun, an ihr lassen wir uns messen. Unsere Werte konkretisieren sich in unserem Menschenbild und finden ihren Ausdruck in unserem Umgang mit unseren KundInnen.  

Wir sehen unsere KundInnen als Partner und akzeptieren sie so, wie sie sind.  

Wir individualisieren unsere Dienstleistung und geben damit der Einmaligkeit eines jeden Menschen im Hinblick auf seine spezifischen Überzeugungen, Haltungen, Stärken, Bedürfnisse, Wünsche und Erfolge entsprechenden Raum.

Wir orientieren uns in unseren Interaktionen mit unseren KundInnen an ihren Stärken, um Entwicklungen voranzubringen.

Wichtig ist uns, gemeinsam mit unseren KundInnen etwas zu tun und nicht etwas für sie oder an ihnen.

3. Kunden  

Unsere potentiellen Kunden sind Menschen, die beruflich und persönlich weiterkommen möchten. Sie finden in uns einen Partner.  

Wir haben breit gefächerte Programmangebote, die aber deshalb nicht beliebig sind. Die Felder, die wir bearbeiten, sind durch organische Prozesse entstanden. Im Lauf der Jahre haben sich daraus Kernkompetenzen für Fort- und Weiterbildung sowie im Bereich subventionierter Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnisse entwickelt, mit denen sich fakt.ori am Markt etabliert hat. Unsere Kundenstruktur ist ein Abbild unserer Aufgabenschwerpunkte. Die Kunden von fakt.ori sind im Hinblick auf Alter, Geschlecht, Ausbildungsniveau oder ihre ethnisch/kulturelle Herkunft unterschiedlich. Häufig geht es ihnen darum, ihre persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklungschancen zu verbessern.  

Unsere Hauptkundengruppen sind:  

  • Pflegefachkräfte
  • Frauen
  • Jugendliche
  • MigrantInnen
  • Firmenkunden und Institutionen 

Die Unternehmensschwerpunkte von fakt.ori haben einen engen Bezug zur Wirtschaftsregion Ulm/Neu-Ulm. Vielfältige Kontakte und intensive Kooperationsformen zu Unternehmen, Organisationen, Kammern, Schulen und Einrichtungen verbinden uns mit den handelnden Akteuren der Region und den Bedürfnissen unserer Kunden. 

In der Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften sind wir überregional tätig.    

4. Allgemeine Ziele  

Ob als Mensch oder als Unternehmen, es wäre tragisch im Streben nach Sicherheit oder Perfektion stecken zu bleiben. fakt.ori und seine MitarbeiterInnen sind bereit, Abenteuer zu wagen. Dabei geht es uns nicht um riskante Formen der Unternehmens-diversifikation, sondern darum, bewährte Methoden, ausgereifte Konzepte, praktische Erfahrungen und funktionierende Strukturen systematisch in die sich ständig ändernden Marktgegebenheiten einzubringen. Damit sichern wir unsere Position am Markt und bauen unsere Stellung langfristig aus. An uns und unsere Arbeit haben wir dabei den Anspruch, auch abseits der bekannten Pfade Modelle zu entwickeln, anzuwenden oder zu erproben, die unter pädagogischen und fachlichen Aspekten beispielgebend sind.  

Mit Mut, Zuversicht und Engagement haben wir in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen in unserer Arbeit gemacht. Mit dem daraus entstandenen Selbstverständnis beschreiten wir gerne neue Wege.     

5. Fähigkeiten: Was können wir?  

Wir gehen mit Offenheit auf unsere KundInnen zu und stellen uns in unserer Arbeit auf sie ein.  

Wir entwickeln Bildungskonzepte, die sich an den Bedarfen unserer KundInnen orientieren und passen unsere Angebote an das tatsächlich Notwendige an. Durch die Individualisierung unserer Dienstleistungen legen wir den Grundstein für einen erfolgreichen Entwicklungsprozess für unsere KundInnen. Bei unseren Maßnahmen und Angeboten ist uns die Transparenz von Inhalten und Zielen wichtig.  

Wir legen Wert auf eine offene Kommunikation und konstruktive Kooperation mit KundInnen und Partnern und begegnen ihnen mit Wertschätzung. Durch diese Haltung und die Arbeit im multiprofessionellen Team gelingt es uns, Ressourcen unserer KundInnen zu mobilisieren, deren Selbstbestimmung zu fördern und Lösungsprozesse zu initiieren. Dabei eröffnen wir neue Wege und Ziele.        

6. Leistungen  

Unser Leistungsportfolio beinhaltet Qualifizierungsprogramme, Beratungsangebote und Dienstleistungen für berufsrelevante Aufgabenstellungen und Zielgruppen.  

Aus anerkannten Fort- und Weiterbildungen für das Pflegemanagement hat sich fakt.ori einmal entwickelt. Bis heute sind wir in diesem Bereich tätig. fakt.ori ist staatlich anerkannte Weiterbildungsstätte für examinierte Pflegekräfte im Segment Management- und Führungsaufgaben.  

Mit anspruchsvollen Aufgaben hat sich fakt.ori seine Stellung am Markt erarbeitet. Besondere Programme für Frauen und Mädchen gehören seit jeher zu unseren Primäraufgaben. Innerhalb der Programmreihe unterscheiden wir:  

  • Einzel- und Gruppenangebote zur Ausbildungsvorbereitung und zur Verbesserung der Ausbildungsreife. 
  • Verschiedene Einzel- und Gruppenangebote, um nach der Familienphase wieder in das Beschäftigungssystem einzusteigen. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf der Klärung der eigenen Wünsche und Möglichkeiten, der Stärkung des Selbstwerts, der Qualifizierung, der Verbesserung des Standings sowie der planvollen Anordnung von Erfahrungen und Fähigkeiten in einen ggf. neuen beruflichen Kontext.
  •  Besondere Umschulungsangebote wie die Umschulung zur Medizinischen Dokumentationsassistenz oder zur Fachkraft Metalltechnik oder die berufliche Erstausbildung für junge Mütter bieten Frauen die Möglichkeit, einen Abschluss in einem anerkannten Beruf zu erwerben, um darauf eine Existenz zu bauen und Lebensträumen nachzuspüren. 
  • Mit Einzelcoaching bieten wir darüber hinaus eine effektive, schnelle und direkte Möglichkeit, Ziele zu formulieren und diese Schritt für Schritt zu erreichen. Schwerpunkte innerhalb unserer Coachingangebote sind die Felder: Potentialanalyse, strategische Entscheidungen zur Berufswahl, Bewerbungscoaching, Karriereberatung und Jobvermittlung. 

Angebote für (markt)benachteiligte Jugendliche bilden einen weiteren Schwerpunkt innerhalb unseres Portfolios.    

Zu den ausbildungsvorbereitenden und berufsausbildenden Angeboten gehören auch Programme, die den Übergang nach der erfolgreichen Ausbildung in die Beschäftigung fördern.  

Auch Jugendlichen, die in besonderem Maß benachteiligt und beeinträchtigt sind, die allgemein als nicht mehr beschulbar abgeschrieben sind, gilt unsere Aufmerksamkeit in Form von individuellen und flexiblen Angeboten.  

Der Überwindung von sprachlichen, sozialen und kulturellen Barrieren, gilt unser Engagement im Segment Sprach- und Integrationsprogramme. Innerhalb der Programme geht es uns nicht nur um die Entwicklung der sprachlichen Kompetenz, sondern vor allem auch um die Stärkung der Persönlichkeit und die Umsetzung von beruflichen Zielen.    

Die Angebote an Firmenkunden sind ein Konzentrat aus unseren wichtigsten Programmen. Dazu gehören:  

  • Angebote zur Personalentwicklung
  • Outplacementaktivitäten
  • Berufspädagogische Qualifizierungen
  • Vermittlung von Kulturtechniken 

Der Begriff „Sozialmanagement“ beschreibt die Klammer, die unsere Programme verbindet. Immer geht es bei unserer Arbeit um die Initiierung von beruflichen und persönlichen Entwicklungen.  

Unsere Betätigungsfelder sind sukzessiv entstanden. Sie stehen zueinander in keiner Konkurrenz, sondern profitieren voneinander und befruchten sich gegenseitig. Kompetenzerweiterungen, positive Erfahrungen mit neuen Methoden oder auch der Einsatz von neu entwickelten Maßnahmeinstrumenten werden darum reflektiert und im Hinblick auf eine Anwendbarkeit in anderen Feldern geprüft, ggf. adaptiert und implementiert. Die Effekte, die hieraus entstehen, sind synergetisch. Als lernende Organisation können wir damit an neue Aufgaben mit bewährten Erfahrungen herangehen.  

Unsere Beziehung zu unseren KundInnen besteht häufig über das Programmende hinaus weiter und ist für uns Beleg vertrauensvoller Zusammenarbeit und gelebter Wertschätzung.        

7. Ressourcen  

Die MitarbeiterInnen von fakt.ori sind etwas besonderes. Sie verfügen über unterschiedliche Ausbildungswege und Lebensläufe. Was sie miteinander verbindet ist die Freude an ihrer Arbeit. Vielfältige Erfahrungen, Humor und die Fähigkeit als Team zu harmonieren, schaffen eine positive Atmosphäre, in der sich unsere Kunden wohl fühlen. Bei fakt.ori entsteht aus dem Zusammenspiel seiner Mitarbeiter ein beeindruckender Pool an Wissen und Kollegialität. Bei uns weht ein guter Geist, der unsere MitarbeiterInnen fördert. Gleichzeitig fördert es die Entwicklung von fakt.ori, was sich in interessanten Aufgaben, hoher Arbeitszufriedenheit und langfristig sicheren Arbeitsplätzen niederschlägt.  

Alle MitarbeiterInnen sind in ihrem Zeiteinsatz und ihren Inhalten sehr flexibel und in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar.

 Unsere Kundenorientierung nach innen und außen ist von Wertschätzung und Respekt geprägt. Sie schöpft ihre Qualität aus unserer Professionalität und Handlungsorientierung.  

Unsere Türen sind immer offen, wir sind jederzeit ansprechbar und freuen uns auch über guten Humor.  

Wir sind ein multiprofessionelles, fortbildungswilliges Team, das auf langjährige Erfahrungen im Bildungssektor zurückgreifen kann, sich so weit wie möglich im einzelnen und im großen vernetzt, sich in Verbünden einbringt und so auch immer über den eigenen Tellerrand hinausschaut. Mit kollegialer Beratung unterstützen wir uns gegenseitig fachlich und persönlich.  

Die Konzepte, Programme und Methoden, mit denen wir arbeiten, entstehen nicht im luftleeren Raum. Sie sind Ergebnis intensiver Auseinandersetzung mit den aktuellen pädagogischen und motivationspsychologischen Erkenntnissen.            

Auch aus der Zusammenarbeit mit Organisationen, Verbänden oder der Agentur für Arbeit ergeben sich wichtige Impulse. Daraus entwickeln wir Strategien, die stagnierende, kritische und problematische Phasen überwinden helfen oder Ansätze zum beruflichen Durchstarten sind.    

Unsere Wertschätzung gegenüber unseren KundInnen kommt auch in der Gestaltung unserer Räume zum Ausdruck, für deren Erhalt wir alljährlich mit einer großen Renovierungsaktion sorgen. Damit erreichen wir eine attraktive Lernatmosphäre. Auf notwendiges Material haben wir raschen Zugriff und nutzen auch neue Medien.  

Im Sozialraum Ulm - Weststadt - Söflingen sind wir gut verankert und erreichbar.   Aus unserer erfolgreichen Arbeit schöpfen wir Energie für neue Aufgaben.                    

8. Zusatz AZAV: Aussagen zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt  

„Menschen, die sich beruflich qualifizieren möchten, damit sie persönlich weiterkommen, finden in uns einen Partner. Es ist eine spannende Aufgabe Entwicklungen einzuleiten, die beruflich und persönlich sicher, selbstständig und unabhängig machen, die das persönliche Fortkommen unterstützen, die Karriere fördern sowie den Horizont weiten“.  

Diese Aussage am Anfang unseres Leitbilds impliziert, dass unsere Bildungsangebote zielgerichtet sind und Teilnehmende in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklungskarriere durch unser Angebot Erfolg haben, der sich auch in der Eingliederung der Kunden in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt niederschlägt. Dieser Anspruch ist messbar und kann auf drei Ebenen verifiziert werden: Zum Ersten an den Integrationszahlen, zum Zweiten durch die Beurteilung der Teilnehmenden hinsichtlich ihrer Zufriedenheit mit unserem Praxisbezug und zum Dritten durch Bewertungen unserer Auftraggeber, Kooperationspartner und durch die Unternehmen und Institutionen, die Teilnehmende in Arbeit nehmen. Rückmeldungen dieser drei Ebenen fließen in einen Optimierungsprozess der Programme mit dem Ziel ein, tragfähige und erfolgversprechende Angebote für unserer Kunden zu machen.  

Durch die aufmerksame Beobachtung und Bewertung des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes, aber auch allgemeiner gesellschaftlicher Prozesse stellen wir sicher, dass wir nicht am Markt vorbei bilden, sondern neue Entwicklungen und Phänomene zeitnah bei der Gestaltung von Lerninhalten und Angeboten berücksichtigen. Dabei antizipieren wir auch Entwicklungen, um für unsere Kunden zukunftsfähige Qualifizierungen anzubieten.                        

9. Definition Gelungenen Lernens  

Gelungenes Lernen bedeutet eine Erweiterung des Wissens und Könnens und damit eine Verbesserung zwischen Vorher und Nachher.  

Der persönliche Handlungsspielraum wird so erweitert, dass das Gelernte um- und eingesetzt werden kann und Lust macht auf mehr.  

Lernen öffnet!  

 

 

KURSANMELDUNG

Aktuelles

  • Stellenangebot Berufskolleg für Medizinische Dokumentation

    Wir suchen ab Ende September 2019 für unser staatlich anerkanntes Berufskolleg für Medizinische Dokumentation
    eine*n Dozent*in für das Unterrichtsfach “Medizinische Dokumentation“, Teilgebiet „Allgemeine Dokumentation“
    in einem Umfang von 8 Unterrichtseinheiten wöchentlich.

    Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung und/oder Berufserfahrung in der Medizinischen Dokumentation.

    Sie möchten sich dieser Aufgabe stellen, dann melden Sie sich bitte bei:
    Isolde Mild, 0731 20794-26, isolde.mild@fakt-ori.de
    Eva Rothenbacher,
    0731 20794 15, eva.rothenbacher@fakt-ori.de

    Volker Lehmann,
    0731 20794 14, volker.lehmann@fakt-ori.de

  • Neu: Grundbildungszentrum

    Das Land Baden-Württemberg hat acht neue Grundbildungs-zentren ausgewählt, darunter fakt.ori. Ab Herbst 2019 machen wir Angebote in Lesen, Rechnen, Schreiben sowie Basisangeobte in IT, Gesundheit, Kultur oder Finanzen. Die Kurse finden bei fakt.ori, im Weststadthaus und im Bürgerzentrum Wiblingen statt. Beginn dort ist der 10. Oktober um 9 Uhr. Außerdem bieten wir Netzwerkpartnern zweimal jährlich eine Qualifizierung an zur Sensibilisierung für das Thema. Ansprechpartnerin ist Birgit Ringeis, 073120794-21, birgit.ringeis@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Upgrade: Von der Stationsleitung zur Praxisanleitung

    Pflegefachkräfte, die die Weiterbildung zur Stationsleitung absolvieren, können sich mit einem optionalen Upgrade parallel zur Praxisanleitung qualifizieren. – Das Upgrade umfasst 100 Unterrichtsstunden. Zusammen mit dem berufspädagogischen Modul 1 der Stationsleitungsausbildung beträgt der Umfang die nach der PflAPrV geforderten 300 Unterrichtsstunden zur Praxisanleitung.

    Ihr Mehrwert

    Das Modell bietet den Vorteil, dass Sie mit nur 100 zusätzlichen Unterrichtsstunden die Doppelqualifikation zur staatlich anerkannten Stationsleitung und zur Praxisanleitung erwerben. Start März 2020. Nähere Informationen bei Martina Barthel und Volker Lehmann, 0731 20794-22 und -14, martina.barthel@fakt-ori.de, volker.lehmann@fakt-ori.de

     

    WEITERE INFOS
  • Charta der Vielfalt

    Charta der Vielfalt

    fakt.ori unterzeichnet "Charta der Vielfalt" in Berlin

    Obwohl der Beitritt zur Charta bereits einige Jahre zurückliegt, ist die Haltung brandaktuell. Vielfalt beispielsweise in Hinsicht auf Herkunft, Alter, sexueller Orientierung und Religion von Mitarbeiter*innen und Kund*innen wird nicht als Problem gesehen, sondern als Chance begriffen. 

    Als erstes Ulmer Unternehmer hat Volker Lehmann von fakt.ori 2006 in Berlin die "Charta" der Vielfalt"  im Kanzleramt unterzeichnet. Damit waren wir unter den ersten dreißig Unternehmen bundesweit. Mit der Unterzeichnung bekennen sich Unternehmen zu Toleranz und der Anerkennung und Förderung von Vielfalt in den Unternehmen.

     

  • Medizinische Dokumentation

    Am 16. September 2019 beginnt bei fakt.ori in Ulm die zweijährige staatlich anerkannte Vollzeitausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistenz sowie die fachlich gleichwertige Teilzeitqualifizierung zur Fachkraft für Medizinische Dokumentation und Informationsmanagement.

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Isolde Mild, 0731 20794-26,  isolde.mild@fakt-ori.de

    Die nächste Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, dem 22.08.2019 um 14:00 Uhr statt.
    Pfarrer-Weiß-Weg 16-18, 89077 Ulm

    WEITERE INFOS
  • Inklusionsassistenz

    Die nächste Qualifizierung zur Inklusionsassistenz beginnt am 10. Februar 2020 und endet am 25. September 2020. Sie werden in den Bereichen Persönliche Assistenz, Betreuungskraft nach §43b und Schulassistenz geschult

    Nähere Informationen erhalten Sie von Herbert Hausmann, 0731 20794-15, herbert.hausmann@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS