fakt.ori

BvB - Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Wir arbeiten gerne mit Jugendlichen zusammen - bei uns hast du die Chance auf einen Neuanfang und einen Ausbildungsplatz

Bildungsprofil

BVB ist ein Vorbereitungsprogramm auf den Beruf für Jugendliche, die die Schulpflicht erfüllt haben und noch keine Arbeits- oder Ausbildungsstelle gefunden haben. Es eignet sich auch für Jugendliche, die besondere Förderbedarfe haben.

Was heißt das für Dich?

Das Programm findet jeden Tag statt und dauert in der Regel zehn Monate und hat zum Ziel, dass du noch besser lernst, was du kannst, worin du gut bist, was zu dir passt. Am Ende soll klar sein, wohin es beruflich für dich geht. Ziel ist ein Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Im Programm kannst du dich ausprobieren, neue Berufe kennen lernen und dir darüber klar werden, wohin dein beruflicher Weg gehen kann. Ganz praktisch kannst du in der BvB in den Bereiche Lager/Handel/Logistik, Hotel/Gastronomie und Metall Erfahrungen sammeln. Die BvB läuft über mehrere Stufen:

Eignungsanalyse - Stärkenanalyse. Was kann ich gut, wo muss ich mich verbessern?
Grundstufe - Berufsorientierung, Welcher Beruf passt zu mit?
Förderstufe - Kompetenzen erarbeiten
Übergansqualifizierung - bei „echten" Unternehmen Praktika machen

Bewerbungstraining und die schulische Vorbereitung auf eine Ausbildung gehören genauso dazu wie Gespräche über deine Zukunft. Es ist auch möglich, dass du einen Schulabschluss nachholst. Du kannst mit allen Problemen, Sorgen und Schwierigkeiten zu den Sozialpädagog*innen kommen. Wir hören dir zu und unterstützen dich, wo es geht, damit du eine gute berufliche Zukunft hast.

Inhalte des Angebots bei fakt.ori und dem RAZ

• sozialpädagogische Unterstützung
• Praktisches Ausprobieren in den Feldern Lager/Handel/Logistik, Hotel/Gastronomie und Metall
• Grundlagenwiederholung in Deutsch, Mathematik und Sozialkunde

Zusätzliche Unterrichtsmodule

• Kompetenztraining
• Selbstmanagement
• Bewerbungstraining
• Erlebnispädagogik und Sozialkompetenztraining

 

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzung

Jugendliche, die die Schulpflicht erfüllt, aber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben oder eine Ausbildung abgebrochen haben. Jugendliche, die besondere Unterstützung brauchen. Die Arbeitsagentur weist Teilenehmende für die BvB zu und ist auch der Auftraggeber und Finanzier des Programms.

Fakten, Termine, Kosten, Vergütung

• Dauer: Die BvB dauert in der Regel 10 Monate
• Urlaub: Du hast insgesamt ca. 2,5 Tage Urlaubsanspruch pro Monat Teilnahme
• Kosten: Die Kosten der Ausbildung übernimmt die Arbeitsagentur

Die BvB macht fakt.ori zusammen mit dem RAZ (Regionales Ausbildungszentrum der Stiftung Liebenau in Ulm). Das heißt, dass du teilweise bei fakt.ori in Söflingen bist und teilweise beim RAZ am Ehinger Tor in Ulm. Keine Sorge - das hört sich jetzt komplizierter an als es ist. Komm einfach und der Rest wird sich klären. Melde dich, wenn du Fragen hast. Wir freuen uns auch dich! Du wirst mit einigen Menschen im Programm zu tun haben. Hier die wichtigsten Ansprechpartner, bei denen du dich jederzeit melden kannst:

Ansprechpartner bei fakt.ori:

Stefan Häusele, 0731 207 94 123, stefan.haeusele@fakt-ori.de
Helena Gärtner, 0731 207 94 122, helena.gaertner@fakt-ori.de

Institut fakt.ori
Pfarrer-Weiß-Weg 16-18
89077 Ulm
info@fakt-ori.de

Ansprechpartner beim RAZ:

Herr Johannes Hettrich
Schillerstraße 15
89077 Ulm
Telefon 0731 15 93 99-100
Telefax 0731 15 93 99-111
info@raz-ulm.de

 

KURSANMELDUNG

Aktuelles

  • Grundbildungszentrum

    Das Land Baden-Württemberg hat acht neue Grundbildungs-zentren ausgewählt, darunter fakt.ori. Seit Oktober 2019 machen wir Angebote in Lesen, Rechnen, Schreiben sowie Basisangebote in IT, Gesundheit, Kultur oder Finanzen. Die Kurse finden bei fakt.ori, im Bürgerhaus Mitte und im Bürgerzentrum Wiblingen statt. Außerdem bieten wir Netzwerkpartnern zweimal jährlich eine Qualifizierung an zur Sensibilisierung für das Thema. Ansprechpartnerin ist Birgit Ringeis,
    tel: 0731 20794-21,
    mobil: 0163 9683349,
    birgit.ringeis@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Medizinische Dokumentation und Inklusionsassistenz

    Am 15. September 2020 beginnt bei fakt.ori in Ulm die zweijährige staatlich anerkannte Vollzeitausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistenz sowie die fachlich gleichwertige Teilzeitqualifizierung zur Fachkraft für Medizinische Dokumentation und Informationsmanagement. Die nächste Infoveranstaltung zu den Programmen findet am 24. November 2020 um 14.30 Uhr in unseren Räumen statt, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind (es gelten dabei Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie).

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Isolde Mild, 0731 20794-26  isolde.mild@fakt-ori.de

    Am 02. November 2020 beginnt die Qualifizierung zur Inklusionsassistenz in Teilzeit. Eine Infoveranstaltung dazu findet am 13. Oktober um 15 Uhr bei uns statt. Das Programm dauert bis zum 18.06.2021. Wir freuen uns auf Interessierte.

    Infos bei Herbert Hausmann, 0731 20794-15, herbert.hausmann@fakt-ori.de

     

    WEITERE INFOS
  • Corona!

    Wir haben den Seminar- und Unterrichtsbetrieb unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln wieder aufgenommen. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, kombinieren wir Präsenz- und Distanzunterricht, wo dies möglich ist. Ihre Kursleiter*innen informieren Sie, wenn noch Fragen offen sind. Gerne können Sie sich auch an die zentrale Rufnummer 0731 207 940 wenden.

     

     

     

  • Charta der Vielfalt

    Charta der Vielfalt

    fakt.ori unterzeichnet "Charta der Vielfalt" in Berlin

    Obwohl der Beitritt zur Charta bereits einige Jahre zurückliegt, ist die Haltung brandaktuell. Vielfalt beispielsweise in Hinsicht auf Herkunft, Alter, sexuelle Orientierung und Religion von Mitarbeiter*innen und Kund*innen wird nicht als Problem gesehen, sondern als Chance begriffen. 

    Als erstes Ulmer Unternehmer hat Volker Lehmann von fakt.ori 2006 in Berlin die "Charta der Vielfalt"  im Kanzleramt unterzeichnet. Damit waren wir unter den ersten dreißig Unternehmen bundesweit. Mit der Unterzeichnung bekennen sich Unternehmen zu Toleranz und der Anerkennung und Förderung von Vielfalt in den Unternehmen.