fakt.ori

BaE - (Berufsausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung)

Sie möchten

eine Ausbildung machen und hatten bisher noch kein Glück bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Sie denken

aber, dass Sie die Ausbildung mit etwas Hilfe packen, weil Sie bereit sind hart an sich zu arbeiten und weil Sie wirklich wollen.

Wir bieten

· Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die auf "normalem" Weg keinen Ausbildungsplatz finden, die Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen.

· zusätzlichen Stützunterricht, damit der Berufsschulstoff sitzt und die Prüfungen auch bestanden werden.

· eine faire, respektvolle Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Lösung von Problemen.

· viel Erfahrung und beste Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss.

Unser Anliegen

Wir nehmen uns viel Zeit für Sie, damit Sie Ihr Ausbildungsziel erreichen. Wir hören Ihnen zu und setzen uns für Sie ein, wo wir können. Um in der Arbeit mit Ihnen erfolgreich zu sein, sind gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen für uns wichtig.

Für wen ist das BaE-Programm?

Das BaE-Programm ist für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht, die Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz und Unterstützung während der Ausbildung brauchen.

Die BaE-Ausbildung ist auch in Teilzeit möglich. Dies gilt insbesondere für junge Mütter.

BaE - was ist das eigentlich?

Die Abkürzung BaE steht für "Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung". Das bedeutet, Sie machen eine praktische Ausbildung in einem Betrieb, mit dem wir eng zusammenarbeiten. Hier gilt: Wenn es mal "klemmt", sind wir für Sie da. Sie besuchen
ansonsten ganz normal die Berufsschule und legen dort auch Ihre Prüfungen ab. Zusätzlich sind Sie einen Tag pro Woche bei uns, um Stützunterricht und Hilfestellungen zu erhalten. Hier haben Sie auch immer Ansprechpartner*innen.

Die Daten

Der Beginn für die Ausbildung im Rahmen des BaE-Programms ist in der Regel Anfang September.

Ziel der BaE-Aubildung ist der Übergang in ein reguläres Ausbildungsverhältnis.

Was kostet das und was bekommen Sie?

Die Kosten der Ausbildung werden von der Agentur für Arbeit  getragen.

Zusätzlich erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung von EUR 391,- netto im ersten Ausbildungsjahr. Außerdem sind Sie sozialversichert.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Agentur für Arbeit Ulm - Berufsberatung
Wichernstraße 5
89073 Ulm
fon: 0731/160-0

institut fakt.ori
Cornelia Micheler
Pfarrer-Weiß-Weg 16-18
89077 Ulm
fon: 0731 2 07 94-28
fax: 0731 2 07 94-11
cornelia.micheler@fakt-ori.de

KURSANMELDUNG

Aktuelles

  • Grundbildungszentrum

    Das Land Baden-Württemberg hat acht neue Grundbildungs-zentren ausgewählt, darunter fakt.ori. Seit Oktober 2019 machen wir Angebote in Lesen, Rechnen, Schreiben sowie Basisangebote in IT, Gesundheit, Kultur oder Finanzen. Die Kurse finden bei fakt.ori, im Bürgerhaus Mitte und im Bürgerzentrum Wiblingen statt. Außerdem bieten wir Netzwerkpartnern zweimal jährlich eine Qualifizierung an zur Sensibilisierung für das Thema. Ansprechpartnerin ist Birgit Ringeis,
    tel: 0731 20794-21,
    mobil: 0163 9683349,
    birgit.ringeis@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Medizinische Dokumentation und Inklusionsassistenz

    Am 15. September 2020 beginnt bei fakt.ori in Ulm die zweijährige staatlich anerkannte Vollzeitausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistenz sowie die fachlich gleichwertige Teilzeitqualifizierung zur Fachkraft für Medizinische Dokumentation und Informationsmanagement. Die nächste Infoveranstaltung zu den Programmen findet am 24. November 2020 um 14.30 Uhr in unseren Räumen statt, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind (es gelten dabei Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie).

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Isolde Mild, 0731 20794-26  isolde.mild@fakt-ori.de

    Am 02. November 2020 beginnt die Qualifizierung zur Inklusionsassistenz in Teilzeit. Eine Infoveranstaltung dazu findet am 13. Oktober um 15 Uhr bei uns statt. Das Programm dauert bis zum 18.06.2021. Wir freuen uns auf Interessierte.

    Infos bei Herbert Hausmann, 0731 20794-15, herbert.hausmann@fakt-ori.de

     

    WEITERE INFOS
  • Corona!

    Wir haben den Seminar- und Unterrichtsbetrieb unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln wieder aufgenommen. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, kombinieren wir Präsenz- und Distanzunterricht, wo dies möglich ist. Ihre Kursleiter*innen informieren Sie, wenn noch Fragen offen sind. Gerne können Sie sich auch an die zentrale Rufnummer 0731 207 940 wenden.

     

     

     

  • Charta der Vielfalt

    Charta der Vielfalt

    fakt.ori unterzeichnet "Charta der Vielfalt" in Berlin

    Obwohl der Beitritt zur Charta bereits einige Jahre zurückliegt, ist die Haltung brandaktuell. Vielfalt beispielsweise in Hinsicht auf Herkunft, Alter, sexuelle Orientierung und Religion von Mitarbeiter*innen und Kund*innen wird nicht als Problem gesehen, sondern als Chance begriffen. 

    Als erstes Ulmer Unternehmer hat Volker Lehmann von fakt.ori 2006 in Berlin die "Charta der Vielfalt"  im Kanzleramt unterzeichnet. Damit waren wir unter den ersten dreißig Unternehmen bundesweit. Mit der Unterzeichnung bekennen sich Unternehmen zu Toleranz und der Anerkennung und Förderung von Vielfalt in den Unternehmen.