fakt.ori

Coaching

Prozessorientierte Beratung

Im üblichen Arbeitsalltag funktionieren Führungskräfte im Spannungsfeld zwischen Chef und Kolleg*innen, Konsens und Konflikt, zwischen Autorität und Kooperation. Coaching als reflektierendes Verfahren gibt Anregungen zur Selbstreflexion, wobei die berufliche Rolle und ihre Ausgestaltung im Vordergrund steht.

Coaching ist konstruktives und gewolltes Feedback.

Im Coaching werden neue Wege zur Problembewältigung erarbeitet.

Ihr Nutzen

Coaching ist eine prozessorientierte individuelle Beratung. Im Schutzraum des Vieraugengesprächs erarbeiten Coach und Coachee gemeinsam an einer Erweiterung des Verhaltensrepertoires für den Coachee. Im Coaching gibt es keine Standardlösungen. Es ist ein interaktiver, personenzentrierter Prozess zur Verbesserung/Veränderung der Selbstmanagementfähigkeiten in Bezug auf Beziehungsnahme und -gestaltung. Dazu gehört die Analyse der Aufgabenwahrnehmung und der Ausgestaltung der Rolle.

In einem kostenfreien Erstgespräch wird Ihr Anliegen geklärt. Inhalte, Ziele und zeitlicher Umfang des Coachings werden in einem Kontrakt festgehalten.

Zielgruppe

Menschen in Führungspositionen, die die eigenen Führungsfähigkeiten ausbauen und aktiv weiterentwickeln oder ehrliches Feedback und konstruktiven Rat bekommen möchten.

Auszug aus den Inhalten

· Individuell, nach Absprache, auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet.

Arbeitsmethoden

· Systemische Beratung

Veranstaltungsform

· Individuell vereinbarte Termine

Termine

· auf Anfrage

Informationen erhalten sie bei:

institut fakt.ori
Volker Lehmann
Pfarrer-Weiss-Weg 16 18
89077 Ulm
fon: 0731 20794-14
fax: 0731 20794-11
volker.lehmann@fakt-ori.de

KURSANMELDUNG

Aktuelles

  • Grundbildungszentrum

    Das Land Baden-Württemberg hat acht Grundbildungszentren ausgewählt, darunter fakt.ori. Seit Oktober 2019 machen wir Angebote in Lesen, Rechnen, Schreiben sowie Basisangebote in IT, Gesundheit, Kultur oder Finanzen. Die Kurse finden bei fakt.ori, im Bürgerhaus Mitte und im Bürgerzentrum Wiblingen statt. Außerdem bieten wir Netzwerkpartnern zweimal jährlich eine Qualifizierung zur Sensibilisierung für das Thema an. Aufgrund der Coronapandemie sind die Angebote in Präsenzform derzeit ausgesetzt. Ansprechpartnerin ist Birgit Ringeis,
    tel: 0731 20794-21,
    mobil: 0163 9683349,
    birgit.ringeis@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Medizinische Dokumentation und Inklusionsassistenz

    Am 15. September 2021 beginnt bei fakt.ori in Ulm die zweijährige staatlich anerkannte Vollzeitausbildung zur Medizinischen Dokumentationsassistenz sowie die fachlich gleichwertige Teilzeitqualifizierung zur Fachkraft für Medizinische Dokumentation und Informationsmanagement.

    Die nächsten Informations-veranstaltungen zu beiden Programmen finden vor Ort in Ulm-Söflingen am Dienstag,
    11. Mai
    , sowie am 29. Juni 2021 jeweils um 14:30 Uhr statt.

    Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie, sich vorab zur Infoveranstaltung anzumelden.

    Eine Online-Teilnahme ist hier ebenfalls möglich.

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Isolde Mild,
    isolde.mild@fakt-ori.de

    WEITERE INFOS
  • Corona!

    Wir haben den Seminar-, Coaching- und Unterrichtsbetrieb in Präsenzform  aufgrund der aktuellen Verordnungen vorläufig weiterhin eingeschränkt und einen Großteil auf Distanzunterricht und - coaching umgestellt.  Ihre Kursleiter*innen informieren Sie, wenn Fragen offen sind. Gerne können Sie sich auch an die zentrale Rufnummer 0731 207 940 wenden.

    Bleiben Sie gesund!

     

     

     

  • Charta der Vielfalt

    Charta der Vielfalt

    fakt.ori unterzeichnet "Charta der Vielfalt" in Berlin

    Obwohl der Beitritt zur Charta bereits einige Jahre zurückliegt, ist die Haltung brandaktuell. Vielfalt beispielsweise in Hinsicht auf Herkunft, Alter, sexuelle Orientierung und Religion von Mitarbeiter*innen und Kund*innen wird nicht als Problem gesehen, sondern als Chance begriffen. 

    Als erstes Ulmer Unternehmer hat Volker Lehmann von fakt.ori 2006 in Berlin die "Charta der Vielfalt"  im Kanzleramt unterzeichnet. Damit waren wir unter den ersten dreißig Unternehmen bundesweit. Mit der Unterzeichnung bekennen sich Unternehmen zu Toleranz und der Anerkennung und Förderung von Vielfalt in den Unternehmen.